Stöchiometrie

Erste Frage Aufrufe: 463     Aktiv: 05.11.2022 um 16:32

0

Guten Tag,

Könnte mir einer bei dieser Aufgabe helfen?Wie muss ich vorgehen? Die Zerfallskonstante kann ich ausrechnen aber komme danach icht mehr weiter

Danke im Voraus:)

Altersbestimmung mit der Radiocarbonmethode: Archäologen haben bei einer Ausgrabung den Knochen eines Tieres gefunden. Der Knochen enthält 200 g Kohlenstoff. Er weist eine Aktivität von 15 Zerfällen pro Sekunde auf, die vom 14C-Isotop stammen. Die Aktivität A ist proportional zur Zahl der Teilchen: A = λ * N. Die Halbwertszeit von 14C beträgt 5730 Jahre. Der Anteil von 14C am Gesamtkohlenstoff in der Luft beträgt ungefähr 10^-10 %.

a) Wie groß war die Zahl von 14C-Atomen im Knochen, als das Tier noch lebte? b) Wie alt ist der Knochen?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Du findest in deinen Unterlagen oder in deiner Formelsammlung passende Formeln für den Zusammenhang zwischen Aktivität, Zerfallskonstante, Teilchenzahl und Halbwertszeit. Du musst nur einsetzen und nach No bzw. t auflösen.

Mit Stöchiometrie hat es übrigens gar nichts zu tun.

  ─   stefriegel 04.11.2022 um 23:28

Hey Danke für die Antwort,

mich verwirren nur die Konstanten wie zb. 10^-10. Was soll ich mit dieser Zahl hier anfangen?
Und ist hier das N(a) = 200g ?

  ─   user31a330 05.11.2022 um 13:40

10^-10 ist die Exponentialschreibweise für eine 1, die 10 Stellen hinter dem Komma steht. Also 0, 000 000 000 1 %.

N0 ist die Anzahl der C14-Atome im Knochen, als das Tier noch lebte.
200 g ist die Masse des Knochens. Berechne daraus wie viele C-Atome das sind.
10^-10% davon sind radioaktive C14-Atome, als das Tier noch atmete und lebte (N0).

  ─   stefriegel 05.11.2022 um 14:08

Habe es jetzt verstanden:)

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe

  ─   user31a330 05.11.2022 um 16:32
Kommentar schreiben
0 Antworten