Die st das eisen im blut echtes eisen?

Erste Frage Aufrufe: 334     Aktiv: 08.09.2023 um 22:20

0
Ich habe stress mit meinem couseng weil er meint das eisen im blut die roten blut körper sind ich habe ihm gesagt das dass eisen im unseren körper nicht die roten körper sind aber er will es mir nicht glaubem außerdem habe ich ihm gesagt das dass eisen im blut das selbe chemische element ist wie das was wir zum herstellen benutzen das will er mir vorallem nicht glauben kann mir das bitte jemand bestätigen?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
1
Schön zu hören, dass sich auch mal wegen sinnvollen Dingen gestritten wird... Eisen kann im Organismus in mehreren Oxidationsstufen vorkommen. Die Erythrocyten (roten Blutzellen) enthalten z.B. Häm, ein Eisen-Komplex, der oxidierte Eisenatome, d.h. Eisen Kationen enthält. Da Häm wichtige Funktionen für die Erythrocyten besitzt, und diese ihrerseits eine essentielle Rolle im Blut spielen, ist Eisen somit ein essentielles Spurenelement zumindest für Säugetiere. BG Seb
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 465

 

Kommentar schreiben

0
Die roten Blutkörperchen bestehen aus Hämoglobin. Das ist eine Eiweiß-Verbindung, die in der Mitte des Moleküls ein Eisen-Atom (Fe) enthält. Als Bild kannst du das z.B. hier auf Wikipedia sehen. Das Eisen-Atom (Fe) ist ganz normales Eisen, wie man es im Alltag kennt, aber es wurde im Körper durch eine chemische Reaktion in eine Eisen-Verbindung umgewandelt. Ihr habt also recht, wenn ihr sagt, dass die roten Blutkörperchen Eisen enthalten, aber sie sind nicht aus Eisen. Auf jeden Fall ist es gut, wenn man beim Essen genügend Eisen zu sich nimmt (z.B. rotes Fleich, Leber, Hülsenfrüchte), damit der Körper daraus rote Blutkörperchen bilden kann. Übrigens wäre es auch gut, wenn du Satzzeichen verwenden könntest. Dadurch könnte man deinen Text viel besser verstehen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 655

 

Kommentar schreiben