Nernstsche Gleichung

Erste Frage Aufrufe: 106     Aktiv: 03.09.2022 um 12:17

0

Stearinsäure löst sich besser in Heptan als in Essigsäure. Der Verteilungskoeffizient für Stearinsäure in Heptan/Essigsäure beträgt 4,95. Wie viele Extraktionen einer 10mL-Lösung von Stearinsäure in Essigsäure mit jeweils 10 mL n-Heptan sind nötig, um den restlichen Stearinsäuregehalt in der Essigsäurephase auf weniger als 0,5% seines Ausgangswertes zu verringern.

Könnte jemand bitte mir helfen?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Am Anfang hast du 100 % Stearinsäure in Essigsäure. Nach der ersten Extraktion sind 4,95/5,95 der Stearinsäure im Heptan (83,2 %). Jetzt hast du 16,8 % (also den Rest) der Stearinsäure in der Essigsäure wobei wieder 4,95/5,95 in die Heptanphase überführt werden usw. Nach jedem Extraktionsschritt verringert sich die Menge an Stearinsäure in der Essigsäure also um 83,2 % gegenüber der vorher vorliegenden Konzentration.

Diese Antwort melden
geantwortet

 

Kommentar schreiben