0

Hallo, ich habe die folgende Frage und würde mich über eine schnelle Antwort freuen!!

Warum liegt Eisen sowohl als zweifaches als auch dreiwertiges Kation vor.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 14

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
1

Es ist bei vielen Elementen so, dass sie mehrere verschiedene Oxidationsstufen annehmen können. Eigentlich sind nur die Elemente aus der 1., 2., 7. und 8. Hauptgruppe relativ festgelegt, weil sie eben nur 1 oder 2 Elektronen aufnehmen bzw. abgeben müssen, um die Oktettregel zu erfüllen. Beim Eisen ist es z.B. so, dass es ein Element der Nebengruppen ist. Dort befinden sich 2 Elektronen auf dem 4s-Orbital und 6 Elektronen auf dem 3d-Orbital, das aber fast dieselbe Energie wie das 4s-Orbital hat. Deshalb können die Elemente der Nebengruppen entweder ihre 2 s-Elektronen hergeben oder noch welche aus dem d-Orbital, je nachdem wie sich der Reaktionspartner an das Fe-Atom bindet.

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 350

Vorgeschlagene Videos
 

Kommentar schreiben

1

Wie stefriegel richtig beschrieben hat, kann ein Eisenatom entweder seine beiden 4s Elektronen abgeben, oder zstl. auch noch eines seiner 3d Elektronen. Im letzteren Fall liegt dann das dreiwertige Kation vor.

BG Seb

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 285

 

Kommentar schreiben