0

Hallo, ich habe diese Aufgabe bekommen. Weiß aber leider nicht wie ich das berechnen kann. Könnte mir jemand bitte das für mich Rechnen und erklären wie das funktioniert?

Sie führen eine Proteinbestimmung nach der Bradford‐Methode durch. Ihre mit BSA erstellte Eichgerade für die Proteinmenge in der Küvette hat eine Steigung von 0,051 ΔE /μg. Mit Ihrem Proteinextrakt messen Sie ein ΔE von 0,062. Wie groß ist die Proteinmenge in der Küvette?

Angabe mit 3 Nachkommastellen und Einheit!

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 14

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Eine lineare Gleichung hat die From y = m*x + n

Offensichtlich hast du nur einen Anstieg m aber keine Achsenverschiebung von n, was ungewöhnlich für eine reale Kalibrierung ist, aber das macht es etwas einfacher.

Du müsstest dir also erst einmal klar machen, wie eine Kalibrierung erstellt wird. Hier gibt es eine schöne Erklärung http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/16/anac/aasanwend.vlu/Page/vsc/de/ch/16/anac/aas6a.vscml.html

Du stellst Kalibrierlösungen her (Konzentration x) und misst dann ein Signal y (z.B. Absorption, Transmission, ...) mit deinem Messgerät. Daraus wird dann die Kalibrierung (Regression) erstellt. Bei deiner Aufgabe hast du nun eine unbekannte Substanz vermessen (x unbekannt) und bekommst den Wert y. Du musst deine Kalibrierung also nur nach x umstellen und ausrechnen. Du kannst das auch anhand deiner Einheiten kontrollieren.

0,062 / 0,051 = 1,22 µg

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 825

 

Kommentar schreiben