Natriumnitrit - industrielle Synthese

Erste Frage Aufrufe: 63     Aktiv: 12.07.2021 um 07:47

0

Meine Frage bezieht sich auf die industrielle Synthese von Natriumnitrit (Lebensmittelzusatzstoff E250).

Dies geschieht laut verschiedener Quellen durch die Einleitung nitroser Gase in Soda- oder Natronlauge.

(1) Müsste sich dann bspw. durch die EInleitung von Dieselabgasen in Natronlauge NaNo2 bilden?

(2) Müsste sich demnach bspw. NaNo2 bilden wenn Ammoniakdämpfe in Natronlauge eingeleitet werden?

(3) Ich möchte generell erfahren, wie ein Versuchsaufbau aussehen könnte und vor allem auch die Reaktion etwas genauer verstehen.

Vielleicht könnte ein erfahrener Chemiker diesen Sachverhalt und dazugehörige wesentliche Details mal erläutern?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

(1): Um deine Frage zu beantworten: Ja, bildet sich, aber: Überlege dir, ob es sinnvoll ist bzgl den Konzentrationen. Und überlege dir auch, aus was sich Abgas noch zusammensetzt. Welche anderen Reaktionen können noch mit Natriumhydroxid auftreten?

(2): Ammoniak (NH3) und NO2 sind von der chemischen Struktur schon mal anders. Überlege dir: in den meisten Fällen haben wir eine wässrige Lösung, verdünnte Form an Natronlauge. Das heißt, wir haben Säure und Basen Gleichgewichte. Was passiert, wenn Ammoniak mit Wasser im Gleichgewicht steht? Und kann das dann mit NaOH reagieren? (Wir haben 2 Basen).

3) bspw. ein Gemisch von NO und NO2 wird äquimolar in die Lauge eingeleitet. (oder nitrose Gase mit der allgemeinen Formel NOX) N2O3 + NaOH -> 2NaNO2 + H2O Was passiert? Wenn du N2O3 (oder nitrose Gase in die Lauge (wässrige NaOH lösung, oder Soda Lsg.) einleitest, bildet sich HNO2, welches dann in einer Neutralisationsreaktion mit NaOH zum NAtriumnitrit weiter reagiert.

Zum Versuchsaufbau: Wie würdest du ihn gestalten? Denke an die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Reaktanten, den Sicherheitshinweisen und wie das in den Aufbau mit einfließt.

ich hoffe das hat dir geholfen, und regt dich an, dich mehr mit dem Thema zu beschäftigen.

Liebe Grüße!

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 600

 

Kommentar schreiben