Ehrlich-Reaktion zum Nachweis von Urobilinogen

Erste Frage Aufrufe: 49     Aktiv: 26.03.2021 um 21:31

0

Hallo Im Rahmen einer Arbeit beschäftige ich mich mit Urin-Teststreifen. Ich habe versucht diverse Referenzlösungen für weitere Versuche herzustellen. Per Zufall ist mir aufgefallen, dass wenn man den Teststreifen für eine bestimmte Zeit in 0.9%ige NaCl-Lösung gibt, ein spezifischer Farbumschlag auf dem Teststreifen ersichtlich wird. Wie kann ich mir dies erklären? Was ist der chemische Prozess dahinter? Ich bin ein völliger Amateur in Sachen Chemie und habe bisher rausgefunden, dass die Reaktion auf dem Testfeld der Ehrlich-Reaktion folgt, sprich 5 mL Urin werden mit einigen Tropfen Ehrlich-Probe (Dimethylaminobenzaldehyd in Salzsäure) versetzt und nach Zusatz von 1 ml Chloroform mehrmalig umgeschüttelt. Je nach enthaltener Urobilinogenmenge gibt es einen fliederfarbenen Farbumschlag.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Das wundert mich doch sehr. Vor allem erwarte ich im Urin eine höhere Salzkonzentration als die isotonische Konzentration. Deshalb denke ich dass an deinem Test etwas falsch ist oder du etwas falsch gemacht hast. Aber leider habe ich kaum Erfahrung in dem Bereich.

  ─   dr deuterium 26.03.2021 um 21:31

Kommentar schreiben

0 Antworten