Reaktionsgleichung ausgleichen

Erste Frage Aufrufe: 68     Aktiv: 26.03.2021 um 09:22

0

Hallo, ich weiß so gut wie nichts über Chemie und versuche mich da irgendwie durchzuwurschteln. Mir geht es gerade um die Reaktion zwischen Schwefelsäure und Kochsalz. H2SO4 + 2 NACL wird zu ... Was dabei rauskommt ist mir erstmal egal. Ich will nur wissen woher ich weiß, dass ich 2 NACL brauche ? Um in Zukunft aus Wortgleichungen auch Summenformeln aufzustellen. Bin dankbar für jede Antwort

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

2 Antworten
0

Das weiß ich auch nicht, es ist eigentlich nur eine Säurereaktion

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 445
 

Kommentar schreiben

0

Die Produkte, also das, was bei der Reaktion entsteht, kann dir beim Ausgleichen und Entwickeln der Reaktionsgleichung leider nicht egal sein. Ich würde dir empfehlen, dass du erst überlegst, was bei der Reaktion entsteht: hier Chlorwasserstoff und Natriumsulfat. Dann stellst du die komplette Wort- und Reaktionsgleichung (unausgeglichen) auf: NaCl(s)+H2SO4(l)→Na2SO4(s)+HCl(g) Jetzt siehst du, dass auf der Seite der Produkte 2 Natrium Teilchen sind und auf der Seite der Edukte nur 1. Deshalb musst du vor NaCl eine 2 schreiben, um das auszugleichen. Nun sind aber jeweils zwei Wasserstoff und Chlor Teilchen auf der Seite der Edukte und nur jeweils 1 auf der Seite der Produkte. Um das auszugleichen, schreibst du vor HCl eine 2.

2 NaCl(s)+H2SO4(l)→Na2SO4(s)+2 HCl(g)

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 10
 

Kommentar schreiben